Windkraft vs. Landschaftsschutz

Letzte Meldung (Stand 21.02.2019)

Am 20.02.19 hat eine Sehestedter Gemeindevertretersitzung stattgefunden. Dort wurde die Stellungnahme der Gemeinde Sehestedt zum Landschaftsrahmenplan beschlossen. Ohne vorherige Einwohnerversammlung. Es gab wieder nur eine Gegenstimme.

Das bestehende Landschaftsschutzgebiet soll eigentlich vergrößert werden. Die geplante Windenergievorrangfläche 039 würde dann im Landschaftsschutzgebiet liegen, siehe Bild. Das will die Gemeindevertretung Sehestedt aber nicht. Sie will NICHT, dass 039 Landschaftsschutzgebiet wird, obwohl es fachlich richtig wäre. Der Landschaftsrahmenplan ist ja ein Fachplan.

Landschaftsschutz nein, Windkraft ja?

Ist das der Wille der Sehestedter Bürgerinnen und Bürger? Warum wurde keine Einwohnerversammlung durchgeführt?


Die vorhandenen vier Windkraftanlagen machen Lärm. Vorallem nachts hört man sie in Sehestedt im Eichengrund deutlich, wenn der Wind aus Nordwest bläst - mehr...

Verhinderung von Landschaftsschutzgebieten

Die Gemeindevertretung hat die Weichen FÜR den Bau weiterer Windkraftanlagen in Sehestedt gestellt und am 22.11.2018 ihre Stellungnahme [PDF] beschlossen. Es gab nur eine Gegenstimme. HIER finden Sie die Dokumente [Internet Amt Hüttener Berge]

In der Stellungnahme findet sich dieser Satz: "Die Gemeinde Sehestedt bittet die Landesregierung ein besonderes Augenmerk auf den Gesundheitsschutz im Rahmen einer Genehmigungsprüfung für die Errichtung von Windkraftanlagen im Gemeindegebiet zu legen." - Das heißt dann wohl, es sollen weitere WKA gebaut werden.

DAS sind unsere Sorgen ...

Das Bild zeigt die historische Sehestedter Kirche aus dem 13. Jahrhundert bzw. von 1829. Wollen wir Kulturdenkmäler so einrahmen?

Sehestedter Kirche mit den 4 vorhandenen Windkraftanlagen
Windkraftanlagen, historische Kirche Sehestedt (13. Jh. / 1829)

Die Planung

Das ist geplant...

In und um Sehestedt sollen neue Vorranggebiete für den Bau von weiteren Windkraftanlagen ausgewiesen werden. Was bedeutet das?

mehr ...

Unsere Sorgen

Fragen zum Thema Vorranggebiete für Windenergieanlagen in und um Sehestedt

Nach drei Jahren haben alle von uns ihre persönlichen Erfahrungen mit den bestehenden Windkraftanlagen gemacht.

mehr...

Chronik & Termine

Kalender und Chronik

Das Thema Windenergie-Vorrangflächen wurde auf der Bau-, Wege- und Umweltausschusssitzung der Gemeinde Sehestedt am 30.08.2018 bereits behandelt. Wo kann ich mich informieren?

mehr...


Rund 98% bleiben frei, rund 2% werden bebaut

Rund 98% der Landesfläche Schleswig-Holsteins sollen gemäß den Planungen der Landesregierung zukünftig frei bleiben von Windkraftanlagen. Um den Zielen der Energiewende und dem Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein gleichwohl nachkommen zu können, plant das Land alle weiteren Windkraftanlagen auf den verbleibenden rund 2% der Flächen durch Ausweisung von Vorranggebieten zu konzentrieren. Sehestedt liegt im Bereich dieser 2 Prozent!

Wir haben keine Bürgerinitiative gegen Windenergie in Sehestedt. Und wir gehen in Sehestedt fachlich und sachlich miteinander um. Wir wollen mit dieser Internetseite (www.wind-in-sehestedt.de) über die aktuell (Herbst 2018) geplante Ausweisung neuer Vorranggebiete für Windkraftanlagen in und um Sehestedt informieren.

Feedback? Senden Sie uns gerne eine E-Mail an "wind-in-sehestedt(at)freenet.de"


Stellungnahme Bild

Stellungnahme abgeben auf www.bolapla-sh.de

Bis Ende 2018 können Sie noch Ihre Stellungnahme abgeben. Aber wie?

Wir haben eine Anleitung (PDF) für Sie zusammengestellt - mehr...